TANGO-ROSETTA
Horacio Ferrer (1992) Música: Raúl Garello
La guita   Das Geld  
Guita, guita, guita, guita,
guita, guita, mucha guita,
mosca, money, biyuyita,
bien muchachos ! metanle !
  Geld, Geld, Geld, Geld,
Geld, Geld, viel Geld,
Vermögen, money, Reichtum,
gut, Jungs! Macht mal!
 
Rico es el que mucho tiene o el que poco necesita, no hay mortajas con bolsillos ni tampoco hay Muerto-Card.   Reich ist der, der viel hat oder der, der wenig braucht, Es gibt weder Totenhemden mit Taschen noch Toten-(Kredit-)Karten.  
Si el bursátil chanta el dólar se imagina a Dios con guita, que le compre adolescencia o que le alquile el Más Allá. Wenn der Börsenmakler den Dollar hin- und herschiebt, stellt er sich Gott mit Geld vor, der ihm die Jugend kauft, oder ihm das Jenseits mietet.
Hijo, esposa, socio, amantes, van poniendo sus pajitas en la herencia del tatita que la guarda en el colchón.   Sohn, Ehefrau, Partner, Liebhaber, sie stecken ihre Strohhälme in die Erbschaft des Papas, der sie in der Matratze aufbewahrt.  
¿Quién con verdes otra vida le compró a su madre muerta?, ni el reloj ni los amores tienen tasas o inflación. Wer hat mit 'Grünen' (Dollar) noch ein Leben für seine tote Mutter gekauft? Weder die Uhr noch die Lieben haben Zinsen oder Inflation.
Dijo el hermano San Agustín: "Feliz es quien desea lo que tiene". Der Bruder San Augustin sagte: "Glücklich ist der, der sich das wünscht, was er hat."
Yo tengo por mujer a la que adoro y un dinerillo justo y respetable, es mío un raje suave y elegante, muy mío lo que sé de haber sufrido.   Ich habe eine Frau, die ich verehre und gerade ausreichend genug gutes Geld, ein Mantel, weich und elegant, gehört mir, er gehört nur mir, was ich weiss, da ich dafür gelitten habe.  
Tener la vida puesta es un tesoro Y está el amor de Dios adentro mío, Si valen mis amigos más que el oro, Sin plata !soy Quijote en un Rocín!   Ein zufriedenes Leben zu haben ist ein Schatz. Und die Liebe Gottes ist in mir, wenn meine Freunde mehr wert sind als das Gold, ohne Geld bin ich Quijote auf einem Gaul!  
Dijo el hermano San Agustín: "Feliz es quien desea lo que tiene."   Der Bruder San Augustin sagte: "Glücklich ist der, der sich das wünscht, was er hat."  
Guita, guita, guita, guita,
guita, guita, mucha guita,
yens, morlacos y luquitas,
bien muchachos ! metanle!
  Geld, Geld, Geld, Geld,
Geld, Geld, viel Geld,
Yens, Pesos, Scheinchen,
gut, Jungs! Macht mal!
 
Un bulin jodòn prefiero, al palacio donde lloran, preguntàle a los infartos lo que opinan del tovèn. Ein nettes Zimmer will ich lieber, als einen Palast wo sie weinen, frag' mal die Infarkte, was sie über das Geld denken.
En un sitio donde nadie nada vende ni se vende vale igual un pato alegre que el petróleo de Hussein. An einem Ort, wo niemand etwas verkauft und auch sich selbst nicht, ist ein glücklicher Bedürftiger das gleiche wert wie das Öl von Hussein.
Los que mezclan en la city padrenuestros con billetes, les da tanto un hijo triste que un retrete o un by-pass. Jene, die im Stadtzentrum Vaterunser mit Geldscheinen mischen, bekommen ebenso einen 'traurigen-Sohn' so wie ein Klosett oder einen 'By-Pass'.
Que el dinero es un pecado si no viene del laburo, del eterno esfuerzo humano, de un amigo o del azar. Weil das Geld eine Sünde ist, wenn es nicht von der Arbeit kommt, von der ewigen menschlichen Anstrengung, von einem Freund oder durch einen Zufall.
Guita, guita, guita, guita,
guita, guita, mucha guita,
mosca, money, biyuyita,
yens, morlacos y luquitas,
Geld, Geld, Geld, Geld,
Geld, Geld, viel Geld,
Vermögen, money, Reichtum,
Yens, Pesos und Scheinchen.
rupias, euros y parnè, poderosa señorita es doña guita, bien muchachos ! metanle! de Cadícamo es la cita: "Mañana, los quiero ver." Rupien, Euros und Kohle, ein mächtiges Fräulein ist die Frau Münze, gut, Jungs! Macht mal! Von Cadícamo ist das Zitat: "Morgen, will ich Euch sehen."
    Andrés Fragoso
Frank Schladitz