TANGO-ROSETTA
Homero Manzi (1941) Música: Lucio Demare
Negra Maria   Schwarze Maria  
Bruna, bruna nació María y está en la cuna. Nació de día, tendrá fortuna. Bordará la madre su vestido largo.   Schwarz, schwarz wurde Maria geboren und sie ist in der Wiege. Sie wurde tagsüber geboren, sie wird Glück haben. Die Mutter wird ihr langes Kleid besticken.  
Y entrará a la fiesta con un traje blanco y será la reina cuando María cumpla quince años. Und sie wird das Fest betreten mit einem weißem Gewand und sie wird die Königin sein wenn Maria ihren 15. Geburtstag feiert.
Te llamaremos, Negra María...Negra María, que abriste los ojos en Carnaval.   Wir werden Dich schwarze Maria nennen...schwarze Maria, die die Augen im Karneval öffnete.  
Ojos grandes tendrá María, dientes de nácar, color moreno. Große Augen wird Maria haben, Zähne aus Perlmutt, braune Farbe.
¡Ay qué rojos serán tus labios, ay qué cadencia tendrá tu cuerpo! Ah, wie rot werden Deine Lippen sein, oh, welchen Rhythmus wird Dein Körper haben!
Vamos al baile, vamos María, negra la madre, negra la niña. Lass uns zum Tanzen gehen, gehen wir Maria, schwarz die Mutter, schwarz die Tochter.
¡Negra!... Cantarán para vos las guitarras y los violines y los rezongos del bandoneón. !Schwarze !... werden sie singen für Euch die Gitarren und die Violinen und das Brummen des Bandoneons.
Te llamaremos, Negra María... Negra María, que abriste los ojos en Carnaval. Wir werden Dich schwarze Maria nennen...Schwarze Maria, die die Augen im Karneval öffnete.
Bruna, bruna murió María y está en la cuna. Se fue de día sin ver la luna. Schwarz, schwarz ist Maria gestorben und sie ist in der Wiege. Sie ging am Tag ohne den Mond zu sehen.
Cubrirán tu sueño con un paño blanco. Y te irás del mundo con un traje largo y jamás ya nunca, negra María, tendrás quince años. Sie werden Deinen Traum zudecken mit einem weißen Tuch. Und Du wirst fortgehen von der Welt mit einem langen Kleid und niemals, schwarze Maria, wirst Du 15 Jahre alt sein.
Te lloraremos, Negra María... Negra María, cerraste los ojos en Carnaval. Wir werden Dich beweinen, schwarze Maria...Schwarze Maria, Du hast Deine Augen im Karneval geschlossen.
¡Ay qué triste fue tu destino, ángel de mota, clavel moreno!
¡Ay qué oscuro será tu lecho! ¡Ay qué silencio tendrá tu sueño!
Ach wie traurig war Dein Schicksal, Engel aus Staub, schwarze Nelke!
Ach wie dunkel wird Dein Bett sein! Oh wie still wird Dein Traum sein!
Vas para el cielo, Negra María...Llora la madre, duerme la niña. Geh` hinauf in den Himmel, schwarze Maria...Weint die Mutter, schläft das Kind.
Negra... Sangrarán para vos las guitarras y los violines y las angustias del bandoneón. Schwarze... für Euch werden die Gitarren und die Violinen bluten und der Kummer des Bandoneons.
Te lloraremos, Negra María...Negra María, cerraste los ojos en Carnaval. Wir werden Dich beweinen, schwarze Maria...schwarze Maria, Du hast Deine Augen im Karneval geschlossen.

traductor/tradutor/Übersetzer:
 
    Ruth Schiffel