TANGO-ROSETTA
Ivo Pelay (1943) Música: Francisco Canaro
Soñar y nada más   Träumen und nichts weiter  
No despiertes si sueñas amores, niña hermosa, que amar es soñar...   Wach' nicht auf, wenn Du von der Liebe träumst, schönes Mädchen, denn Lieben ist Träumen...  
Despertar es quebrar ilusiones y hallar, entre sombras, la amarga verdad.   Aufwachen ist das Zerstören der Illusionen und das Finden der bitteren Wahrheit zwischen den Schatten.  
No despiertes si vives soñando y en tu mente hay torrentes de sol; Wach' nicht auf wenn Du träumend lebst und es in Deinem Bewußtsein eine Flut von Sonnenschein gibt;
si en tus sueños se encienden suspiros que te cercan y acallan tu voz.   wenn in Deinen Träumen sich die Seufzer entfachen, so dass sie Dich umschließen und Deine Stimme zum Schweigen bringen.  
Soñar y nada más, con mundos de ilusión... Soñar y nada más, con un querer arrobador... Träumen und mehr nicht, von einer Welt von Illusionen...Träumen und mehr nicht, von einer entzückenden Liebe...
¡Soñar que tuyo es él y vive para ti!... Träumen, dass er Dein ist und nur für Dich lebt!...
Soñar, siempre soñar que dicen que, en amor, es triste despertar. Träumen, immer träumen, dass sie sagen, dass es traurig ist, in der Liebe aufgeweckt zu werden.
Soñar y nada más, con noches de quietud, que, misteriosas, van, cantando amor y beatitud. Träumen und mehr nicht, von unruhigen Nächten, geheimnisvoll, von Liebe und Glückseligkeit singend.
Volar a las estrellas de divinos resplandores y, en esa eternidad, vivir un ideal... ¡Soñar y nada más!... Zu den Sternen des himmlischen Glanzes fliegen und in dieser Ewigkeit, ein Ideal zu leben...Träumen und mehr nicht!...
No despiertes si sueñas quereres, que sin duda soñar es vivir... Wach' nicht auf, wenn Du von der Liebe träumst, denn zweifellos, träumen ist leben...
Mientras tu alma vislumbre ternuras, verás, niña hermosa, que el mundo es feliz. Während Deine Seele Zärtlichkeiten erhascht, wirst Du sehen, schönes Mädchen, dass die Welt glücklich ist.
Despertar es matar esperanzas y enfrentar a la cruel realidad... Aufwachen ist wie das Töten von Hoffnungen und das Konfrontieren mit der grausamen Realität...
Es por eso que quiero que sueñes, que soñando jamás llorarás. Deshalb möchte ich, dass Du träumst, dass Du, träumend, niemals weinen wirst.

traductor/Übersetzer:
 
   
Frank Schladitz